Freitag, 30. Juni 2017

Ofen-Unfall

Ofen-Unfall: Plastik geschmolzen... 
Wart ihr auch mal so verschlafen, dass ihr beim Aufwärmen des Ofens für die Sonntags-Croissants, vergessen habt, dass ihr Tage vorher eine neue Auflaufform (mit Plastikdeckel natürlich!!!) gekauft und im Ofen verstaut hattet? 
Okay, spätestens nach 20 Minuten dürfte sich der Deckel komplett aufgelöst und eure Wohnung mit Plastikgestank verpestet haben. 
Aber keine Sorge, lüftet die Wohnung gut durch, lasst den Plastikbatz erkalten – und auch wenn es den Eindruck macht, ihr würdet den Ofen nie wieder sauberkriegen... in wenigen Schritten ist er wieder wie neu!! 
1) Lasst das Plastik kalt und hart werden (alle Tipps, den Ofen zu erwärmen, um im weich gewordenen Plastik herumzupulen, bitte NICHT ernst nehmen!).
2) Mit einem Ceranfeldschaber (ich habe einen für 9€ online gekauft, der innerhalb von 2 Tagen ankam) das gesamte harte Plastik geduldig abkratzen und keine Angst:
Der Schaber ist extra für Ceranfelder gemacht, also erst recht pfleglich zu Emaille!
3) Es müsste genügen, mit dem Schaber zu arbeiten, damit bekommt man auch die kleinsten Reste weg. Sollten allerdings winzige Teilchen übrigbleiben, könnt ihr mit Edelstahlputzwolle und Spülmittel nachhelfen.
4) Wenn alle Plastikreste fort sind, wischt den Unterboden mit einem feuchten Mikrofaserlappen ab, bis keine Plastikpartikel mehr im Ofen sind. 
5) Um eventuellen Plastikgestank zu vermeiden, der anfangs durch erneutes Erhitzen aufkommen könnte, stellt eine Schüssel mit Wasser, Essig(essenz) und ein paar Scheiben Zitronen in den Ofen und lasst ihn eine Stunde bei 120°C laufen. 
6) Der Ofen ist und riecht wie neu!

ITALIANO: 
Vi è mai capitato di preriscaldare il forno e dimenticarci dentro una pirofila - ovviamente CON COPERCHIO DI PLASTICA?!
Si, è un bel (e puzzolente) pasticcio, ma si rimedia con pochi passi: 
1. Lasciate raffreddare il forno ed indurire la plastica (importantissimo!) che si è sciolta e che è caduta sulla parte inferiore del forno. 
2. Quando è dura e sembra irremovibile, raschiatela via - con un po' di pazienza - con un raschietto vetroceramica/spatola per ceramica (lo trovate nei negozi ben forniti di articoli casalinghi o in internet, per meno di 10€). 
(Mi raccomando, non fate riscaldare il forno per ammorbidire la plastica, ma lavorate con la platica DURA!)
3. Una volta tolti tutti i rimasugli di plastica - anche i più piccoli - pulite bene il fondo del forno con un panno di microfibra. 
Per essere sicuri che, riaccendendo il forno, non si rifaccia un po' di puzza di plastica bruciata, metteteci una ciotola (resistente al calore!!!!) con acqua, aceto e alcune fette di limone e tenetela in forno acceso a 120°C per un'oretta. 
4. Il vostro forno brillerà e odorerà come nuovo!!! 













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen